Das Institut für Beton- und Fertigteilbau sieht seine Aufgabe in der praxisnahen Forschung auf dem Gebiet des Betonfertigteilbaus. Dazu werden in enger Kooperation mit Auftraggebern aus Industrie, Behörden und Ingenierbüros Fragestellungen untersucht, die über den Stand der Technik hinausgehen.

Angebot Bachelor-/Masterarbeit

Softwareentwicklung

Die Regelwerke für Planung und Ausführung von Bauwerken haben einen Grad der Komplexität erreicht, der ohne EDV-Unterstützung nicht mehr zu bewältigen ist. Das IfBF entwickelt wissensbasierte Software, mit der die Inhalte technischer Regelwerke abgebildet werden können und die verschiedene Planungsaufgaben vernetzt.Abgeschlossene Projekte sind die Programmierung eines Wissensmanagementsystems für die Betonbauweise und ein Tool für den rechnerischen Nachweis der Anforderungen an die Energieeffizienz von Gebäuden nach EnEV 2009.Ein Programm für den Schallschutznachweis nach DIN EN 12354 befindet sich zurzeit in der Entwicklung

Softwareentwicklung

Neue Bauweisen

Die Entwicklung neuer Bauweisen wird durch das IfBF wissenschaftlich begleitet und vorangetrieben. Dabei werden sowohl Modellrechnungen als auch - in Kooperation mit dem Baustofflabor der Hochschule Bochum - Bauteilversuche durchgeführt. Im Bereich des Betonbaus werden dazu physikalisch nichtlineare Berechnungen an dreidimensionalen Modellen mit Hilfe der Finite Elemente Methode durchgeführt. Besonderes Augenmerk liegt darauf, mit Hilfe geeigneter Materialgesetze die Rissbildung im Beton wirklichkeitsgetreu abzubilden. Dies wird anhand von Bauteilversuchen verifiziert, die mit Hilfe der Prüfeinrichtungen im Baustofflabor der Hochschule Bochum durchgeführt werden. Jüngst abgeschlossen worden ist ein Zulassungsverfahren für Hohlkörperdecken, das vom IfBF begleitet worden ist.

Neue Bauweisen

Baustofftechnologie

Im Betonfertigteilbau werden höhere Anforderungen an Baustoffe gestellt als in den klassischen Bauweisen. Zugleich lassen sich Toleranzen durch witterungsunabhängige, stationäre Produktionsbedingungen verringern. Durch Einsatz von Zusatzmitteln und/oder Zusatzstoffen sowie durch Verbesserungen im Mischprozess lässt sich die Leistungsfähigkeit des Baustoffs Beton noch deutlich steigern. Das Institut für Beton- und Fertigteilbau untersucht derzeit, wie durch Steuerung des Mischprozesses in einem Hochleistungs-Labormischer die Betondruckfestigkeit optimiert werden kann. Hierzu kooperiert das IfBF mit dem Baustofflabor der Hochschule Bochum.

Baustofftechnologie